Manchmal haben mehrere Familienmitglieder Symptome einer Störung oder es weisen Symptome des Einen darauf hin, dass in der Familie etwas verändert werden muss. Bei manchen Erkrankungen ist die Behandlung effektiver, wenn alle Familienmitglieder dazu beitragen. Familientherapie erfolgt in der Regel in geringerer Häufigkeit als Einzeltherapie und erfordert weniger Sitzungen. Dabei können (und sollen) alle Beteiligten gleichberechtigt zur Lösung beitragen.